Heizungsanlagen

Heizungsanlage - Nahwärmeübergabestation in einem großen Wohngebäude

In unseren Breitengraden stellt die Heizungstechnik einen wesentlichen Teilbereich der Gebäudetechnik dar. Unabhängig von der Art der Wärmegewinnung ist die oberste Priorität der Wärmeerzeugung, die Versorgung der Verbraucher mit Wärme zu gewährleisten. Die Erzeugung kann dabei von konventionellen Brennwertkesseln, BHKW, Wärmepumpen, etc. über die Wärmeverteilung in zum Teil sehr komplexen hydraulischen Netzen und unter Einbindung regenerativer Wärmeerzeuger wie Solarthermie oder oberflächennaher Geothermie reichen.

Zur bedarfsgerechten und sicheren Wärmeversorgung werden Wärmetauscher, Ventile, Pumpen etc. eingesetzt, so dass die Heizungsanlage genügend Wärme zum Betrieb von Fußbodenheizungen, statischen Heizkörpern, Deckenstrahlplatten, usw. zur Verfügung stellt. Dabei steht neben der Funktion der Einzelkomponenten vor allem deren Zusammenspiel im Fokus. Anhand von z.B. thermographischen Messungen und Druckdifferenzmessungen können Unregelmäßigkeiten und Fehlfunktionen durch uns fachkundig erkannt werden.

Unser Ingenieurbüro beschäftigt sich mit jeglichen Fragen rund um die Heizungstechnik, die von Heizungssystemen in Einfamilienhäusern bis hin zur Wärmeversorgung großer Bürogebäude reicht. Unsere Untersuchungen werden hierbei stets unter den Aspekten der Anlagensicherheit und Anlageneffizienz durchgeführt.

Wärmepumpen mit Erdsonde zur Beheizung eines Einfamilienhauses

Heizkreisverteiler eines Krankenhauses

Deckenstrahlplatten zur Beheizung einer Lagerhalle

Ascheablagerungen in einem großen Heizkessel

Dampfwärmetauscher zur Beheizung eines Klinikums

EnglishGerman